Der Black History Monat auf Deezer: Originals Sessions und kuratierte Playlists mit und von Schwarzen Künstler*innen

Posted by simone | February 4, 2021 | DE, Music
Black History Month Schwarze Kultur Themen-Channel
  • Gregory Porter und Fatoumata Diawara covern Songs ihrer Schwarzen Lieblingskünstler für die Originals Sessions Reihe von Deezer
  • 24 neue Playlists, kuratiert von Künstler*innen wie John Legend, Megan Thee Stallion, Mr Eazi u.a.

Black History Month Schwarze Kultur Themen-Channel

04. Februar 2021: Der Monat Februar steht weltweit im Zeichen Schwarzer Geschichte, auch Deezer möchte im Black History Month Schwarze Künstler*innen würdigen und feiern. Der Streamingdienst präsentiert vier brandneue Originals Sessions mit Musiker*innen wie Gregory Porter, Fatoumata Diawara, Rhiannon Giddens und Kalash Criminel. Zudem werden über die nächsten Wochen 24 kuratierte Playlists veröffentlicht, in denen Schwarze Künstler*innen ihre musikalischen Inspirationen zusammengestellt haben.

Mit den exklusiven Originals Sessions zum Black History Month verstärkt Deezer sein Engagement, Musik von Schwarzen Künstler*innen im Streaming sichtbarer zu machen und zu fördern. Die Sessions werden wöchentlich während des Black History Month veröffentlicht und sind Teil des im letzten Jahr gestarteten Themen-Channels Schwarze Kultur

Für jede der Originals Sessions haben die jeweiligen Künstler*innen eine Live-Coverversion eines Songs ihrer Schwarzen Lieblingskünstler*innen sowie eine akustische Version eines eigenen Tracks aufgenommen. Der renommierte Jazz- und Soul-Künstler Gregory Porter eröffnet die Reihe mit einem Cover von Sam Cookes „A Change is Gonna Come” und einer Neuaufnahme seines eigenen Songs „When Love Was King”.

Auf die Frage, warum er gerade diesen Song von Sam Cooke ausgewählt hat, sagt Gregory Porter: „Wenn ich dieses Lied singe, fühle ich mich mit Sam Cooke und seinem Wunsch nach dem, was er mit diesem Song ausdrücken will, verbunden. Wenn man mit voller Überzeugung und mit dem Glauben an die Lyrics singt – dass es eine Veränderung geben wird – dann stimmt das absolut optimistisch. Das Lied spricht von Selbstzweifeln sowie der Unsicherheit in der Liebe wie in der Außenwelt. Aber in der letzten Zeile kommt dieser unsterbliche Optimismus zum Ausdruck, dort heißt es ,it’s been a long time coming but I know a change is going to come’.”

Im Verlauf diesen Monats wird Fatoumata Diawara in ihrer Session eine akustische Gitarren-Version von Ben E. Kings „Stand By Me” präsentieren sowie ihren eigenen Track „Negue Negue” neu performen. Die Songs der Sessions von Rhiannon Giddens und Kalash Criminel werden erst später bekannt gegeben.

Zudem haben insgesamt 24 Schwarze Musiker*innen verschiedener Genres – von Pop und Rap bis hin zu Soul und Klassik – Playlists mit ihren Lieblingssongs für die Deezer Playlist-Formate „Pocket Songs” und „Midnight Mixtape” kuratiert. Das Line-up umfasst u.a. John Legend, Mr Eazi und Megan Thee Stallion. Auch Schwarze Künstler*innen aus der weltweiten Dance- und EDM-Szene wie Master KG und Sha Sha werden die Fans mit Playlists überraschen, die ihre musikalischen Inspirationen aufgreifen. Alle Playlists werden im Laufe des Monats im Schwarze Kultur Themen-Channel veröffentlicht.

„Wir möchten Schwarzen Künstler*innen weiterhin Aufmerksamkeit verschaffen und den Respekt schenken, den sie verdienen. Unser Schwarze Kultur Channel ist ein Ort, um mehr über Schwarze Talente aus der ganzen Welt zu erfahren, die einige unserer Lieblingsgenres, Podcasts und Hörbücher prägen. Seit dem Start des Channels im letzten Jahr konnten wir bspw. einen Anstieg der Streams unserer „Black Icons of Rock” Playlist um 260 Prozent feststellen. Wir hoffen, dass unsere neuen Black History Month Inhalte ebenso gut ankommen, um so gemeinsam Schwarze Künstler*innen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu feiern“, sagt Junior Foster, globaler Editor des Schwarze Kultur Channels und Head of Global Artist Relations bei Deezer.

Auch auf Deezers globalen Social Media Kanälen bekommen Schwarze Musiker*innen mehr Sichtbarkeit. In der Videoserie „Behind the Genre“ erklären sie die Entstehungsgeschichte ihres Musikgenres. Zudem bekommen Fans über das neue Format „Recommends“ persönliche Empfehlungen zu anderen Schwarzen Künstler*innen, die im jeweiligen Genre gerade besonders angesagt sind.

Alle Originals Sessions, kuratierte Playlists sowie weitere Audioinhalte Schwarzer Künstler*innen gibt es im Schwarze Kultur Themen-Channel auf Deezer.

Related Posts

Posted by ihambleton | 30 March 2021
Twelve modern pianists celebrate Beethoven’s 250th anniversary by releasing stunning covers of his most famous masterpieces in a new Deezer...
Deezer Family HiFi Angebot
Posted by simone | 24 March 2021
Ab sofort gibt es Musik in HiFi-Klangqualität für die ganze Familie für 19,99 € 24. März 2021: Die ganze Familie...
Das kleine Fernsehballett live auf Clubhouse
Posted by simone | 22 March 2021
Berlin, 22. März 2020: Als einer der ersten Audio-Streamingdienste präsentiert Deezer eine Originals Podcast Produktion live auf der audiobasierten Social-App...