It’s Raining Them, Hallelujah!

Posted by Simone | August 20, 2021 | DE, Deezer, Music
It's Raining Them – Mila Jam

In der gendergerechten Neuauflage des 80er-Jahre-Hits regnet es erstmals nicht länger nur Männer

  • It’s Raining Men” wird in der neuen Version der Trans-Künstlerin und Aktivistin Mila Jam zu „It’s Raining Them”. 
  • Im Song wie im Musikvideo sind geschlechtsneutrale Lyrics zu hören, die damit auch trans- und nicht-binäre Menschen einschließen
  • „It’s Raining Them” gibt es exklusiv bei Deezer, 100 % der generierten Streaming-Einnahmen werden an die Wohltätigkeitsorganisation Gendered Intelligence gespendet. 

It's Raining Them, Hallelujah! – Mila Jam

Berlin, 20. August 2021: Wenn Mila Jam (she/her) im Musikvideo zu „It’s Raining Them” anfängt zu singen und zu tanzen, um ihre Neuauflage des 80er-Smash-Hits „It’s Raining Men” zu präsentieren, steigt die Stimmung: Unter dem Titel „It’s Raining Them” wurde der Text des Songs aktualisiert, um alle Geschlechter und nicht-binäre Personen einzubeziehen sowie alle Trans-Künstler*innen, die Queer-Community und die Musik zu feiern.  

It’s Raining Them“, das brandneue Deezer Originals, ist ab Freitag, dem 20. August 2021, auf Deezer zu hören, das dazugehörige Musikvideo wird dann außerdem auf YouTube verfügbar sein. Das Song-Update beinhaltet inklusive Pronomen und aktualisierte Adjektiven, die nun alle auf dem Dancefloor willkommen heißen und niemanden ausschließen. Außerdem wurden nicht nur aus „Männer” das englische inklusive „them”. Weitere Anpassungen sind zum Beispiel: Aus „Tall, blonde, dark and lean / Rough and tough and strong and mean” wurde „Cool, bold, strong and keen / Proud and loud and here and seen.” Ein besonderer Unterstützer dieser Neu-Interpretation ist Paul Shaffer (he/him), der Songwriter von „It’s Raining Men“.

Obwohl es eine große Herausforderung ist, als die Nachfolge von The Weather Girls (1982) und Geri Halliwell (2001) anzutreten, ist Mila Jam die perfekte Besetzung für diese energiegeladene Neuinterpretation. Die talentierte Musikkünstlerin und Broadway-Darstellerin ist eine führende Verfechterin der Trans-Rechte und zählt bereits Laverne Cox, Angelica Ross und Drag Race-Star Peppermint zu ihren Fans. Letztes Jahr ging Mila viral, weil sie bei einer Black Lives Matter-Demonstration „STOP KILLING US” auf ihren Körper schrieb – eine Reaktion auf die steigenden Zahlen schwarzer Trans-Femizide in den USA.

„Es ist mir eine Ehre, ,It’s Raining Them’ singen zu dürfen. Für alle Künstler*innen der LGBTQ+-Community ist dies ein weiterer Schritt in die Zukunft: Es ist jetzt unsere Zeit und unser Moment, unsere Geschichte zu erzählen und uns damit auch zu präsentieren. Wir hatten nicht immer diese Position, daher ist es wichtig, dass wir diese Chance nutzen und etwas Gutes daraus machen. Ich hoffe wirklich, dass dieser Song dazu beitragen kann, dass sich mehr Menschen einbezogen fühlen. Die Zukunft ist hier: Sie ist queer und bereit zum Tanzen,” sagt Mila Jam.

Mila Jam – It's Raining Them, Hallelujah!

Nigel Harding (he/him), VP of Artist Relations bei Deezer, fügt hinzu: „Trans- und nicht-binäre Menschen wurden im Laufe der Geschichte ausgegrenzt, auch innerhalb der LGBTQ+-Bewegungen. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, indem wir der Community eine Stimme und eine Plattform geben, um gehört zu werden. Wir sind stolz darauf, großartige Künstler*innen und Aktivist*innen wie Mila Jam unterstützen zu können und werden auch weiterhin Queer- und LGBTQ+-Musik mit unserem Queer Culture Channel fördern und damit auch ein Verbündeter für die gesamte Community bleiben.” 

Um sicherzustellen, dass die Texte von „It’s Raining Them” vollständig inklusiv sind, arbeitete Deezer eng mit Gendered Intelligence zusammen, einer Wohltätigkeitsorganisation, die auf das Thema Geschlechtervielfalt aufmerksam macht und die Lebensqualität von Trans-Personen verbessern will. Um der Community auch etwas zurückzugeben, hat sich Deezer verpflichtet, alle Streaming-Einnahmen aus „It’s Raining Them” ein Jahr lang an Gendered Intelligence zu spenden. Der globale Streamingdienst wird außerdem kostenlose In-App-Werbung für die Wohltätigkeitsorganisation seinen Free-Nutzer*innen ausspielen, um das Bewusstsein für das Thema zu stärken und zum Spenden zu ermutigen. 

Jay Stewart, Chief Executive bei Gendered Intelligence kommentiert: „Wir sind unglaublich dankbar, dass die Einnahmen aus diesem Song zurück in unsere trans- und nicht-binäre Community fließen. Popkultur macht Weiterentwicklung möglich, so dass Geschlechtervielfalt immer stärker berücksichtigt wird. Wir sind stolz darauf, an diesem hymnischen Song beteiligt zu sein und hoffen, dass nicht-binäre und andere Trans-Menschen – neben allen anderen auch – ihn laut und stolz spielen werden.”

Die Veröffentlichung des Songs ist Teil des umfassenden Engagements von Deezer für die LGBTQ+-Community. Anfang 2021 hat Deezer seinen eigenen „Queer Culture Channel gestartet, der queere Acts und Kreative mit maßgeschneiderten Playlists, Podcast-Empfehlungen und aufgezeichneten Live-Sessions ehrt. “It’s Raining Them” wird das Aushängeschild auf dem Queer Culture Channel sein und Mila Jam wird ihre eigene Playlist kreieren, die trans- und nicht-binären Künstler*innen gewidmet ist. Deezer hat außerdem einen größeren Fokus auf nicht-binäre Künstler*innen, Songwriter und Sänger*innen sowie Trans-Personen gelegt, darunter Mykki Blanco, Christine and the Queens, Arca, Kim Petras, Sophie und Teddy Geiger. 

„It’s Raining Them” von Mila Jam ist ab Freitag, 20. August, exklusiv auf Deezer erhältlich. Das Musikvideo ist gleichzeitig auf YouTube hier verfügbar.

Related Posts

Facebook-Stories-Deezer
Posted by polyana | 11 October 2021
A nova pré-visualização de 20 segundos permite compartilhar as suas faixas favoritas, além de permitir a personalização com adesivos, textos...
Facebook Stories
Posted by ihambleton | 11 October 2021
New 20 second preview of tracks with option to customize your Facebook Stories. Music fans love sharing their artists and...
Flow Moods Musik je nach Stimmung
Posted by simone | 06 October 2021
06. Oktober 2021: Wir Menschen durchleben im Alltag zu 90 Prozent der Zeit eine oder mehrere Emotionen.* Egal, ob man...